Alles Neue

zu Ihrer Information...
   
   
   
   

d&b audiotechnik VP-Serie

 

Auf Basis des erfolgreichen 3-Weg-Linearrays der V-Serie präsentiert d&b audiotechnik nun zwei neue Hochleistungssysteme.

 

 

Eine neue Klasse von Punktquellenlautsprechern.Aus dem Hause d&b audiotechnik

Zuverlässige Performance, geringes Gewicht und kompakte Abmessungen, das waren von je her die grundlegenden Anforderungen an eine Hochleistungspunktquelle, neben der Forderung nach möglichst vielen Riggingoptionen für maximale Flexibilität. All dies und noch einiges mehr bringen die V7P und V10P Punktquellenlautsprecher mit, eine neue Lautsprecherklasse von d&b audiotechnik. Darüber hinaus zeichnen sie sich natürlich auch durch das d&b typische kontrollierte Abstrahlverhalten bis hin zu tiefen Frequenzen aus.

Aufbauend auf den passiven 3-Wege Line-Array-Modulen der renommierten d&b V-Serie, bestehen die V7P und V10P Punktquellen aus zwei 10"-Tieftontreibern in dipolarer Anordnung mit einem 8"-Mitteltontreiber, der an ein Zweikammer-Horn gekoppelt ist. Die Öffnungen dieses Horndesigns bilden einen weiteren Dipol um den zentral angeordneten einzelnen 1,4"-Kompressionstreiber mit CD-Horn. Dadurch strahlt praktische die gesamte Schallwand ab, und das Verhältnis von Performance zu Größe wird maximiert.

Die Abstrahlcharakteristik der V7P und V10P Lautsprecher beträgt 75° x 40° bzw. 110° x 40° (h x v). Alle Komponenten sind symmetrisch um die Mittelachse des Lautsprechers angeordnet, was ein exakt symmetrisches Abstrahlverhalten zur Folge hat. Durch die dipolare Anordnung der Tieftontreiber wird das kontrollierte breitbandige Abstrahlverhalten bereits ab 350 Hz eingehalten. Das drehbare Horn und die große Bandbreite an Riggingoptionen ermöglichen eine einfache vertikale wie horizontale Ausrichtung.

Die Bassreflexkonstruktion des V7P und V10P zeichnet sich durch ein weiter optimiertes Tieftonströmungskonzept aus, das eine eindrucksvoll erweiterte Tieftonwiedergabe ermöglicht. Der Frequenzgang von 59 Hz bis18 kHz sorgt für die notwendige Flexbilität für einen Stand-alone-Betrieb.

Der neue V-GSUB ist die ideale Ergänzung zum V7P und V10P für den Einsatz am Boden. Dieser kardioide Hochleistungssubwoofer wird an nur einem Verstärkerkanal betrieben und hat den gleichen Gehäuse- und Akustikaufbau samt der gleichen Treiberanordnung wie der V-SUB: Ein 18“-Treiber in Bassreflexabstimmung strahlt nach vorne und ein 12”-Treiber in einem 2-Kammer-Bandpass-Design nach hinten. Das so erzielte kardioide Abstrahlverhalten vermeidet wirkungsvoll unerwünscht abgestrahlte Energie hinter dem Subwoofer. Das Resultat ist ein deutlich reduziertes Diffusschallfeld im Tieftonbereich. Kufen auf der Unterseite und Aussparungen auf der Oberseite des V-GSUBs verhindern ein Verrutschen der Gehäuse beim Stacken mit V7P oder V10P Lautsprechern.

Vi7P, Vi10P und Vi-GSUB sind die Installationsausführungen dieser vielseitigen neuen Lautsprecher, gekennzeichnet durch ein optisch zurückhaltendes Äußeres und installationsspezifische Riggingsysteme. Mit den Optionen Wetterfest und Sonderfarben lassen sie sich zusätzlich an unterschiedliche Umgebungsanforderungen anpassen.

"Diese Punktquellenlautsprecher sind eine echte Alternative zu kleineren Line-Arrays, insbesondere aufgrund ihres geringen Gewichts und des breiten Spektrums an Riggingoptionen," so Werner 'Vier' Bayer, d&b Produktmanager. "Die V7P und V10P Lautsprecher sind mit einer hoch entwickelten horngeladenen Mitteltonsektion ausgestattet, die eine bemerkenswerte Sensitivity im Mitteltonbereich bietet. Diese außergewöhnliche Performance im mittleren Frequenzbereich, insbesondere die Stimmenpräsenz, ist die Stärke dieser kompakten V-Serie Lautsprecher und macht sie zur perfekten Lösung für Anwendungen als Einzellautsprecher, bei denen hohe Schalldruckpegel innerhalb der gesamten Bandbreite gefordert sind."

 

Systemdaten Top:

Frequenzgang (–5 dB Standard)            59 Hz - 18 kHz

Frequenzgang (–5 dB CUT-Betrieb)       100 Hz - 18 kHz

Maximaler Schalldruck (1 m, Freifeld)1     
mit D12/D20/30D                                 139 dB
mit D80                                                142 dB

Nennimpedanz                                     8 Ω

Belastbarkeit (RMS/peak)                     500/2000 W

Abstrahlwinkel (h x v)

V7P                                                     75° x 40°

V10P                                                   110° x 40°

Bestückung                                         2 x 10"-Tieftontreiber mit Neodym-Magnet
                                                          1 x 8"-Mitteltontreiber mit Neodym-Magnet
                                                          1 x 1,4”-Kompressionstreiber

Maße, Gewicht                                   

Maße (H x W x D)                                700 x 308 x 466 mm

Gewicht                                               33 kg

 

Systemdaten Bass:

Frequenzgang (–5 dB Standard)            37 Hz - 115 Hz

Frequenzgang (–5 dB 100 Hz-Betrieb)    37 Hz - 95 Hz

Maximaler Schalldruck (1 m, Freifeld)1     
mit D12/D20/30D                                 133 dB
mit D80                                                                                               137 dB

Nennimpedanz                                     8 Ω

Belastbarkeit (RMS/peak)                     800/3200 W

Bestückung                                         1 x 18"-Treiber
                                                          1 x 12"-Treiber                                                

Maße, Gewicht                                   

Maße (H x W x D)                                606 x 700 x 830 mm

Gewicht                                               61 kg

 

Weitere Informationen...

 

 

 

 

 

DVB-T2-Testbetrieb Region Köln-Bonn

Bitte unbedingt beachten: 

DVB-T2-Testbetrieb belegt wahrscheinlich ab Juli/August 2015 zusätzlich zwei UHF-TV-Kanäle in der Region Köln-Bonn.

Voraussichtlich ab Juli/August 2015 beginnt in der Region Köln-Bonn ein weiterer DVB-T2-Testbetrieb. Ziel ist die Erprobung und Einführung eines neuen TV-Übertragungsverfahrens.

Nach bisher vorliegenden Informationen wird auf den TV-Kanälen 40, 622 bis 630 MHz, und K43, 646 bis 654 MHz, an den Standorten Bonn-Venusberg und Köln-Colonius der DVB-T2-Betrieb mit hoher Sendeleistung aufgenommen. Diese Fernsehsignale sind voraussichtlich in der gesamten Region Köln-Bonn und im Umkreis zu empfangen.

Für die Region Köln-Bonn ergibt sich nach unseren Informationen mit Aufnahme des DVB-T2-Betriebs die folgende UHF-TV-Senderbelegung: K26, K29, K33, K36, neu: K40neu: K43, K49, K50, K53 
Nicht berücksichtigt sind TV-Aussendungen in benachbarten Regionen, die ebenfalls PMSE beeinflussen können.

Wichtiger Hinweis für alle PMSE-Anwender (z. B. drahtlose Mikrofone und Rückstrecken): 

Bitte überprüfen Sie, ob Sie diesen Frequenzbereich nutzen und stellen Sie zeitnah auf alternative Frequenzen um - der Parallelbetrieb DVB-T/DVB-T2 und PMSE ist nicht möglich.

Bitte geben Sie diese Information an Ihre Kollegen weiter. 

 

Weitere Informationen:

WDR startet DVB-T2-im August 2015 (März 2015)

 

 

 

 

 

 

d&b audiotechnik Y-Serie

 

Nachdem die mittlerweile legendäre Q-Serie seit mehr als 10 Jahren einen Standard im Bereich der mittleren Beschallungssituationen gesetzt hat, präsentiert der Hersteller d&b audiotechnik nun einen modernen und leistungsstarken Nachfolger. 

 

 

 

 

Das Konzept der neuen Y-Serie hat eine klare Zielrichtung: flexible Systeme für ein breites Spektrum an Konfigurationen für kleinere und mittlere Beschallungs-situationen. Y7P und Y10P sind Punktquellensysteme, dazu der B6-SUB als angemessen leistungsstarker Subwoofer. Y8 und Y12 hingegen sind zusammen mit dem arrayfähigen kardioiden Y-SUB die entsprechenden Line-Array-Module. Die Y-Serie knüpft an die V-Serie an und ist mit dem bewährten 3-Punkt-Rigging-System ausgestattet – die Y-Serie ist also brandneu und dennoch seltsam vertraut.

Y7P und Y10P präsentieren sich als Punktquellensysteme mit dem gleichen dipolaren Aufbau: zwei 8"-Treiber, angeordnet um einen 1,4"-Hochtonkompressions-treiber, gekoppelt an ein drehbares Horn. Die Abstrahlcharakteristik der Hörner beträgt 75° x 40° bzw. 110° x 40°. Eigens entwickelte strömungsoptimierte Ports ermöglichen eine erheblich verbesserte, effiziente Tieftonwiedergabe. Die omnidirektionalen Hochleistungssubwoofer B6 und Bi6-SUB ergänzen die beiden Systeme derY-Serie, sie bestehen je aus einem einzelnen 18"-Langhubtreiber in einem Bassreflexgehäuse und erweitern den Frequenzgang bis 37 Hz.

Y8 und Y12 sind kompakte, leicht zu konfigurierende Systeme und als die jüngsten Mitglieder der d&b Line-Array-Familie leicht erkennbar. Sie haben nicht nur dieselben Rigging-Eigenschaften wie ihre größeren Brüder von der J- und von der V-Serie, sie weisen auch dasselbe horizontale Abstrahlverhalten auf: 80° beim Y8 und 120° beim Y12. Bei geflogenen vertikalen Arrays mit bis zu 24 Lautsprechern lassen sich vertikale Öffnungswinkel von 0° bis 14° in 1°-Schritten einstellen. Der arrayfähige Y-SUB ist mit einem 18"-Treiber, der nach vorne strahlt, und einem 12"-Treiber, der nach hinten strahlt, bestückt und präsentiert so ein kardioides Abstrahlverhalten. Der kompakte Y-SUB kann an einem einzigen Verstärkerkanal betrieben werden, er kann gestellt oder als oberstes System in einem Y8/Y12 Array geflogen werden.

Sowohl die Punktquellenlautsprecher als auch die Linienquellensysteme haben denselben dipolaren Aufbau: zwei 8’’-Treiber mit Neodym-Magneten, die um einen 1,4’’-Hochton-kompressionstreiber angeordnet sind. Durch diese Treiberkonfiguration wird ein kontrolliertes horizontales Abstrahlverhalten bereits ab 500 Hz eingehalten.

Eine weite Reihe durchdachter Transportlösungen, Montage- und Rigging-Zubehör ermöglicht große Mobilität und problemloses Setup.

Während die Lautsprecher der Y-Serie als flexible, mobile Systeme entwickelt wurden, sind die Yi-Systeme für Rider-spezifizierte Festinstallationen konzipiert, unterscheiden sich von den mobilen Systemen jedoch nur geringfügig in Gehäuseausführung und Montagevorrichtungen. Die Optionen "Sonderfarbe" und "Wetterfest" eröffnen erweiterte Möglichkeiten der Positionierung und der optischen Integration.

Die Y-Serie fügt sich nahtlos in den d&b Workflow ein – dazu gehören die Simulationssoftware ArrayCalc, die Fernsteuer-Software R1 und die Verstärker, die unter allen Bedingungen jederzeit und überall konsistente und effiziente Ergebnisse garantieren.

ArrayCalc ermöglicht die Kombination einer Vielzahl von Punkt- und Linienquellenlautsprechern und liefert eine graphische Abbildung aller Betriebsgrößen, angefangen beim akustischen Design über sicherheitsrelevante Belastungswerte bis hin zu erzielbaren Maximalpegeln am jeweiligen Veranstaltungsort. Mit der R1 Exportfunktion in ArrayCalc wird für die R1 Fernsteuersoftware unter Berücksichtigung aller systemspezifischen Funktionen eine Projektdatei mit allen Verstärker-Konfigurationen und Settings dieser Simulation erstellt. R1 überträgt dann per CAN-Bus diese Daten zentral an die Verstärker D6, D12 oder D80 zur schnellen Überprüfung und Feineinstellung vor Ort. Beim D80 kommt zudem die Übertragung über Ethernet per OCA ins Spiel.

 

Weitere Informationen...

 

 

 

 

 

Panasonic PT-RZ670E

1-Chip-DLP-Laserprojektor mit 6.500 lm Lichtstärke

 

 

 

 

 

Stärken der PT-RZ670 Serie

1. Langfristige Zuverlässigkeit, hohe Bildqualität

  • Der weltweit erste* und hellste, mit einer Laserlichtquelle ausgestattete 1-Chip-DLP™-Projektor mit einer Helligkeit von 6.500 lm
  • Helle, hochwertige Bilder über einen langen Zeitraum
  • Das zuverlässige Steuerungssystem ermöglicht einen 24-Stunden-Betrieb ohne Ausfallzeiten
  • Langlebige Helligkeit und ein minimaler Wartungsaufwand ermöglichen Einsparungen bei den Gesamtbetriebskosten (TCO)
  • Die Laserlichtquelle und das filterlose Design ermöglichen einen wartungsfreien Betrieb über 25.000 Stunden**
  • Das neu überarbeitete optische System gewährleistet hohe Zuverlässigkeit und eine exzellente Farbwiedergabe
  • Das neue Flüssigkeitskühlsystem sorgt für einen geräuscharmen, stabilen und langen Betrieb mit wenig Abwärme
  • Filterlose, staubgeschützte Konstruktion mit luftdichtem Optikblock
  • Detail Clarity Processor 3 verleiht auch feinsten Details natürliche Schärfe
  • System Daylight View 2 verbessert die Helligkeitswahrnehmung selbst bei hellen Lichtbedingungen
  • Modernste Technologien für exzellente Bildqualität mit voller 10-Bit-Signalverarbeitung
  • Der DICOM-Simulationsmodus gewährleistet eine hervorragende Wiedergabe von Röntgenbildern***
  • REC 709-Modus für erstklassige Farbgenauigkeit
  • Waveform-Monitor für eine einfache und präzise Kalibrierung

 

2. Erweiterte Installationsflexibilität

  • Multi-Screen Support System zur nahtlosen Zusammensetzung mehrerer Bildflächen: Edge-Blending, Farbabgleich und Multi-Screen-Prozessor
  • Multi-Unit Brightness Control-Funktion
  • Die horizontale/vertikale 360 Grad-Installation ermöglicht maximale Flexibilität bei der Projektion
  • Mittig angeordnetes Objektiv mit weit verstellbarer, horizontaler und vertikaler Lens-Shift-Funktion
  • Geometrieanpassung für alle unregelmäßig geformten Projektionsflächen (PT-RZ670)
  • Optionales Upgrade-Kit ET-UK20 mit Geometry Manager Pro für eine flexiblere geometrische Anpassung und zusätzliche Ausblendungsfunktionen (PT-RZ670)
  • Optionales ET-CUK10**** Auto Screen Adjustment Upgrade-Kit für eine automatische Multi-Screen-Installation (PT-RZ670)
  • Große Auswahl an optionalen Objektiven wie dem Ultra-Kurzdistanzobjektiv ET-DLE030

 

3. Professionelle Systemintegration

  • Die DIGITAL LINK-Funktion ermöglicht die Übertragung digitaler Signale (HDMI, nicht komprimiertes Full-HD-Video-, Audio- und Steuersignal) über eine Entfernung von bis zu 100 m mit einem einzigen Kabel der Spezifikation CAT5e oder höher
  • Schnell-Ein/Aus-Funktion: Das Bild erscheint sofort – keine Kühlung nach Nutzungsende erforderlich
  • Verschlussfunktion mit Ein- und Ausblendeffekt
  • Unbegrenztes Ein- und Ausschalten
  • Zahlreiche Anschlüsse, einschließlich SDI-(3G/HD/SD-), DVI-D- und HDMI-Eingängen
  • Optionale Digital Interface Box ET-YFB100G für eine Ein-Kabel-Lösung
  • Optionaler Multi-Window-Prozessor ET-MWP100G für eine Multi-Screen-Lösung
  • Multi Projector Monitoring and Control Software für die Steuerung mehrerer Projektoren über einen leitungsgebundenen LAN- oder einen RS-232C-Anschluss
  • Steuerung über Webbrowser

 

 

Weitere Informationen...

 

 

 

 

 

 

Crestron DigitalMedia unterstützt die HDBaseT Technologie

Definition: HDBaseT ist eine Technologie zur Übertragung von HDMI und Ethernet über eine CAT-Strecke - kein Produkt. Eine Übertragung via LWL ist nicht möglich. Die HDBaseT-Spezifikation beinhaltet auch die Übertragung von Stromversorgung.

 

Features / Vorteile der HDBaseT Technologie:
• Unkomprimierte Video- / Audiosignalübertragung bis zu 10,2 Gbps
• Maximale Kabellänge von 100 m, Standard CAT-Kabel 
• Nutzt einen Standard RJ-45 Steckverbinder 
• Liefert Strom bis zu 100 W - dieser kann bspw. für ein entfernt installiertes Display genutzt werden 
• Unterstützt Ethernet mit 100Mbps
• Einfache Installation, da die bestehende Ethernet-Infrastruktur genutzt wird 
• USB Support
• Unterstützt HDCP
• Unterstützt verschiedene Netzwerk-Topologien: Verkettung oder sternförmig.

 

 

Crestron DMPS Komplettsysteme: Digitale AV-Präsentationslösung


DMPS ebnet den Weg für modernstes Signalrouting sowie eine hochleistungsfähige Signalverarbeitung in Hörsälen, Besprechungszimmern sowie Videokonferenz- und Seminarräumen, ohne dass zusätzliche Komponenten erforderlich wären. Alle Einzelkomponenten sind bei den DMPS Modellen in einem einzigen Gehäuse mit drei Höheneinheiten integriert:

• Steuerungssystem 
• Matrixumschalter
• Mikrofonmischer
• Digitaler Audioprozessor und -verstärker 
• DigitalMedia™ Signalverteilung nach HDBaseT Standard

Der Erfolg der DMPS-Systeme zeigt sich auch in den Verkaufszahlen: Im Jahr 2012 wurden bereits 25.000 DMPS-300-C installiert.

Es ist eine Vielzahl an Ausführungsvarianten erhältlich vom DMPS-100-C für kleinere Anwendungen (Matrix mit Signalverschaltung von bis zu 4 Quellen auf bis zu 2 Displays parallel) bis zum DMPS-300-C (Matrix mit Signalverschaltung von bis zu 7 Quellen auf bis zu 4 Displays unabhängig voneinander).

Das seit kurzem erhältliche DMPS-300-C-AEC (Acoustic Echo Cancellation) verfügt über eine zusätzliche Echokompensation für alle sechs Mikrofoneingänge und macht Drittanbieterlösungen zur Verbesserung der Akustik bei Video- und Audiokonferenzen überflüssig.

Insbesondere bei Vorträgen in größeren Räumen kommt es oft zu einem akustischen Nachhallen, das Referenten wie auch Zuhörer stört. Die AEC-Technologie räumt alle Bedenken in Bezug auf Audiodelay, auch über lange Verbindungswege z.B. bei Videokonferenzen oder Rückkoppelungen von Mikrofonen - wenn das Mikrofon zu dicht an den Wiedergabelautsprechern platziert ist - aus dem Weg.

Alle Crestron DMPS-Modelle sind HDBaseT konform.

Mehr Informationen zur DMPS Produktreihe finden Sie auch in unserer DMPS-Broschüre.

 

 

 

 

 

Beyerdynamic Quinta - Die neuste Generation drahtloser Konferenztechnik

 

Um auch Besprechungen in größeren Runden so produktiv wie möglich zu gestalten, sind Konferenzsysteme unverzichtbar – sorgen sie doch für maximale Sprachverständlichkeit und einen geordneten Dialog.

In das drahtlose Konferenzsystem der 5. Generation haben die beyerdynamic Ingenieure die Markterfahrung aus Projekten mit über 60.000 drahtlosen Sprechstellen weltweit einfließen lassen. Im Vordergrund der Produktentstehung stand und steht immer das Höchstmaß an Flexibilität, Klangqualität und Betriebssicherheit.
Quinta ist das zukunftsweisende System, das neue Trends und normierte Vorgaben berücksichtigt und Ihnen eine zukunftsorientierte Investition sichert. Profitieren Sie von Audioqualität „Made in Germany“ und erleben Sie ein Konferenzsystem das Ihren Ansprüchen gerecht wird.

 

 

Anwendungen

Das drahtlose Konferenzsystem der 5. Generation Quinta kann für verschiedene Anwendungen eingesetzt werden.

 

 

Sitzungen/ Konferenzen

In großen Sitzungen oder Konferenzen sorgt Quinta für maximale Verständlichkeit. Da die Sprechstellen drahtlos sind, besteht höchste Flexibilität beim Auf- und Abbau der Geräte. Insbesondere in denkmalgeschützten Gebäuden besteht der Vorteil, dass keine Kabel verlegt oder Umbauarbeiten vorgenommen werden müssen. Quinta bietet die Möglichkeit des Room-Combinings, d.h. mehrere Räume können für eine temporäre Zeit zusammengelegt werden.  

Mit der Softwarelösung steno-s 4 von beyerdynamic besteht zusätzlich die Möglichkeit Konferenzen aufzuzeichnen.

 

 

Videokonferenzen

Quinta bietet bei Videokonferenzen maximale HD Audio Qualität. Das Signalrouting im DSP der Quinta ermöglicht „klassisches“ N-1 / Mix-Minus. Dadurch ist eine Einbindung in eine Videokonferenzsystem ohne störendes Echo problemlos möglich. Ein weiterer Vorteil ist die 128-Bit-Verschlüsselung, die das Abhören unmöglich macht. 

 

 

Podium / Pressekonferenz

Auch in Podiumsanwendungen oder Pressekonferenzen bietet Quinta eine optimale Lösung. Bei Verwendung von bis zu 9 Quinta CU, idealem Frequenzmanagement und ohne Einsatz von WLAN, beträgt die maximale Kapazität bei Quinta bis zu 36 Audiokanäle.  Die Auswahl der verschiedenen Schwanenhalsmikrofone lässt eine Individualisierung zu. Je nach dem wie Sie es möchten, können kürzere Schwanenhalsmikrofone wählen.

 

 

Gerichtssaal

Quinta findet auch in einem Gerichtssaal optimal Anwendung. Hierfür kann für den Richter, die Verteidigung, die Anklage und den Zeugenstand jeweils eine separate Audiozone eingerichtet, über die individuellen Audioausgänge der Zentrale ausgegeben und mit einer jeweils separaten Audiospur z.B. in steno-s 4 Court aufgezeichnet werden.

 

 

Dolmetscherlösung

Die Übertragung einer Fremdsprache über Kopfhörer ist ebenfalls möglich.
Dabei wird eine Audiozone als Fremdsprachenkanal reserviert, der über den Kopfhörerausgang der Sprechstellen ausgegeben wird. Der Dolmetscher verwendet dann eine dieser Audiozone zugeteilten Sprechstelle als einfaches Dolmetscherpult.

 

Weitere Informationen...

 

 


 

 

 

Santec SNC-6202 - Neue Full HD IP-Kuppelkamera für den Innenbereich

 

Die neue SANTEC SNC-6202 Netzwerk-Kuppelkamera bietet eine preiswerte und kompakte Lösung für die Innenmontage. Anwendung findet sie unter anderem in Ladengeschäften, Restaurants oder Hotels, bei denen eine Innenkamera zum Einsatz kommen soll.

 

Die SNC-6202 bietet eine hervorragende Bildqualität mit 2 Megapixel Auflösung auch unter schwierigen Lichtverhältnissen. Dank der Wide Dynamic Range (WDR) Funktion wird stets sichergestellt, dass kein Detail des Bildes zu dunkel oder zu hell ist. Die Kamera kann per Power-over-Ethernet (PoE) über das Netzwerk mit Spannung versorgt werden oder alternativ über ein externes Netzteil.

Dank OVIF-Support ist sichergestellt, dass die neue SANTEC SNC-6202 bereits mit vielen Videomanagement-Systemen kompatibel ist.

Features:

  • Herausragende Bildqualität in Full HD mit 25 Bilder/Sek.
  • H.264 und MJPEG Codec
  • Dual Videostreaming
  • Tag/Nacht Funktion
  • 3 - 9 mm Objektiv
  • Wide Dynamic Range (WDR)
  • Power-over-Ethernet (PoE)
  • Micro-SD Karten Slot
  • ONVIF Support

Der SANTEC SNC-6202 IP-Kamera liegt der kostenlose SANTEC IP-Finder bei, der alle im Netzwerk befindlichen SANTEC Kameras schnell identifiziert und so eine einfache Installation ermöglicht. Über das benutzerfreundliche Webinterface können die Kameras einfach und schnell konfiguriert und gesteuert werden.

 

Weitere Informationen...

 

 

 

 

 

 

Umzug avi-sys Kommunikationstechnik GmbH

Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass die Fertigstellung unseres neuen Firmengebäudes so weit vorangeschritten ist, dass wir die neuen Räumlichkeiten nun schon bezogen haben.

Das neue Gebäude befindet sich in der Nähe unseres bisherigen Vertriebsbüros in Wesseling zwischen Köln und Bonn, direkt an der Autobahnabfahrt der A555 im Industriegebiet Rheinbogen. Buchhaltung, Lager, Service und Werkstatt finden Sie nun unter dieser Adresse. Die Adresse und Kontaktdaten unserer alten Hauptniederlassung in Ruppach-Goldhausen bleiben erhalten – dort befindet sich nun unser Vertriebsbüro Rhein/Main, jedoch ohne Werkstatt und eigenes Lager.

 

Unsere neuen Räumlichkeiten in Wesseling werden zukünftig über einen Demo- und Schulungsraum verfügen, in den wir Sie schon hoffentlich bald zu Hersteller-

veranstaltungen, Schulungen und Produktvorführungen einladen dürfen. Ansonsten bleibt alles beim Alten und wir freuen uns weiterhin auf eine gute und erfolgreiche Zusammenarbeit.

 

 


 

 

 

Kling & Freitag Sequenza 5

Auf der prolight + sound, die vom 10. bis 13. April in Frankfurt stattfand, wurde das neue K&F SEQUENZA 5 erstmalig öffentlich präsentiert. Das kompakte Line-Array System ist die kleine Schwester der bekannten SEQUENZA 10 und der nächste große Wurf des Herstellers Kling & Freitag aus Hannover.

 

Nicht nur das patentierte Rigging System 'Snap&Fly', mit dem SEQUENZA 10 innerhalb kürzester Zeit geflogen werden kann, wurde weiter verfeinert und auf die Anwendung eines kleinen Line Arrays verbessert. Mit dem bei Kling & Freitag exklusiv erhältlichen Flightcase sind drei verschiedene Auf- und Abbauvarianten gegeben. Der Abbau ist in wenigen Minuten erledigt und dem Feierabend steht nichts mehr im Wege!

 

Das SEQUENZA 5 ist akustisch auch für ein Zusammenspiel mit SEQUENZA 10 entwickelt worden. Ein Downfill-Adapter ermöglicht bis zu 3 Einheiten unter das SEQUENZA 10 zu positionieren. Das mit 4 x 5“ und 3 x 1“ Neodymtreibern bestückte System wird 1-Weg passiv angesteuert und verfügt über erstaunliche ‚Full-Range’-Qualitäten. Es können bis zu 4 Elemente an einem Kanal des K&F SystemRack - oder bei Installationen – an einem Kanal des TOPAS betrieben werden. Passend zu den 100° x 15° abstrahlenden SEQUENZA 5 W, wurde der SEQUENZA 5 B Flugbass entwickelt. Dieser 1 x 12“ Subwoofer stellt die ideale Ergänzung dar und ergänzt im Systemverbund die nötige Tieftonperformance bei Live- und Hochpegelanwendungen.

 

Nach der umfangreichen Betatestphase mit vielen unterschiedlichen Anwendungen konnten sich ausgewählte kompetente Anwender von den Qualitäten des neuen Systems überzeugen. SEQUENZA 5 ist ein kompaktes und innovatives Line Array, das in mobilen Live-Anwendungen und in Installationen, fliegend oder im Groundstack perfekt eingesetzt werden kann. Das unauffällige Flugsystem ist weitgehend verdeckt an den Seitenflächen und der Rückseite integriert und lässt das gesamte System sehr elegant erscheinen.

 

Weitere Informationen...

 

 

 

audiotechnik videotechnik tontechnik medientechnik mediensteuerung leinwand lautsprecher mikrofone projektoren kamera adam hall allen&heath beyerdynamic biamp bss audio crestron d&b audiotechnik denon epson extron fohhn g+m ic audio jbl k&m kling&Freitag midas mw nec panasonic qsc rane sanyo sennheiser shure simax sommercable soundcraft tascam toa whd wolfvision yamaha