Großartige Architektur

mit innovativer Technik...
   

 


Großartige Architektur

mit innovativer Technik...
   

Schlosskirche Bonn

Die heutige Schlosskirche wurde 1779 erreichtet und 1981 renoviert. Die Kirche als Teil der Universität Bonn dient heute als Begegnungsstätte zwischen Wissenschaft und Religion, Kultur und Gesellschaft. An den Sonntagen des Semesters finden hier die evangelischen Universitätsgottesdienste statt. Sie wird zugleich für viele Konzerte genutzt, auch Vorträge, Diskussionen und literarisch-musikalische Abende finden hier statt.

Nicht nur die neue Orgel eröffnet Klangerlebnisse auf höchstem Niveau: Für die elektroakustische Übertragung wurde von avi-sys ein neues Beschallungskonzept umgesetzt. Aufgrund der anspruchsvollen akustischen Bedingungen durch die gegebene Nachhallzeit und die Höhe des Raumes erwiesen sich elektronisch steuerbare Linienstrahler des Herstellers Fohhn hier als beste Lösung. Mit Hilfe der Beam Steering Technologie kann der Schall direkt auf die Zuhörer ausgerichtet und störende Reflexionen von Boden, Wänden und Decken vermieden werden. Hierdurch sorgen die neue Beschallung in dieser anspruchsvollen akustischen Umgebung sowohl für höchste Sprachverständlichkeit bei Vorträgen und Diskussionen als auch für druckvolle, dynamische Wiedergabe von Musikbeiträgen. Zudem fügen sich die schlanken Design-Linienstrahler unauffällig in den historischen Innenraum ein.

Historische Stadthalle Wuppertal

Die Historische Stadthalle ist eines der schönsten Konzert- und Tagungshäuser Europas. Als Mitglied des exklusiven Verbandes der „Historic Conference Centres of Europe“ (HCCE) sucht es nicht nur in Deutschland seinesgleichen. Im Jahr 1900 wurde die Historische Stadthalle im prachtvoll-üppigen wilhelminischen Stil erbaut. Seit sie 1995 – meisterhaft renoviert – wiedereröffnet wurde, verbinden sich ihr ursprünglicher Glanz und ihre einzigartige Akustik mit der technischen Ausstattung des 21. Jahrhunderts.

Für die Durchführung verschiedenster Veranstaltungen, von Kongressen über Bühnenaufführungen bis hin zu Konzerten und anderen musikalischen Darbietungen, hat die avi-sys eine modernste Beschallung des Herstellers d&b audiotechnik installiert. Moderne Linearrays ermöglichen höchste Sprach- verständlichkeit mit homogener Schallpegelverteilung auf den gesamten Hörerflächen. Die gesamte Signalverteilung über Matrix und Mischpult erfolgt komplett von der Quelle bis zum Verstärker auf digitalem Wege und garantiert somit störfreie Übertragungen.

   

Multifunktionale Arenen

mit höchster Sicherheit...
   

 

ISS-Dome Düsseldorf

 

Die Arena ist Heimat der DEG Metro-Stars und besitzt eine Zuschauerkapazität von 13400 Zuschauern. Neben Eishockeyspielen werden von Konzerten über Kongresse alle Art von Veranstaltungen in dieser neuen, modernen Halle durchgeführt.

Hauptforderung an die avi-sys in dieser Installation war die Einbindung der Prosound-Anlage in eine Evakuierungs- und Alarmierungsanlage. Für die Nebenbereiche wie Umgänge, Gastronomie, Umkleiden etc. ist eine ELA-Anlage basierend auf 100V-Technik des Herstellers TOA installiert, die an eine niederohmige Prosoundanlage des Herstellers d&b audiotechnik mit Übergabe und Anzeige aller Fehlermeldungen angebunden ist. Beide Systeme verfügen über permanente Verstärker-, Lautsprecher- und Leitungs- überwachung sowie permanentes Monitoring aller Systemeinheiten. Die Fehleranzeige beider Systeme erfolgt auf allen Sprechstellen, sowie auf einer detaillierten visuellen Umsetzung einer Mediensteuerung des Herstellers Crestron. Somit ergibt sich eine komplette akustische Alarmierungs- und Evakuierungsanlage mit Erfüllung aller Forderungen der DIN 0828 bzw. EN 60849.

Die Signalverteilung in der Arena ist komplett digital ausgelegt und basiert auf einem Glasfaser-Ethernet via CobraNet-Protokoll. Kernstück ist eine digitale Audio-DSP-Einheit des Herstellers Biamp mit digitalen In- und Output-Expandern an verschiedenen Punkten. Das sogenannte Audia-Flex-System ist mit allen zusätzlich erforderlichen Netzwerkkomponenten komplett redundant ausgelegt. Alle Systemeinheiten sind doppelt ausgelegt und überwachen sich über eine intelligente Netzwerkstruktur gegenseitig. Bei Ausfall einer Komponente erfolgt eine automatische Umschaltung auf Havariegeräte.

Ingesamt ist es gelungen, ein innovatives Beschallungskonzept für ein breites Anwendungsspektrum in Verbindung mit einer sicherheitstechnischen Nutzung zu kombinieren, was in Zukunft immer mehr Forderung in modernen Installationen dieser Art wird.

Lanxess-Arena Köln

Die Lanxess-Arena ist mit Ihrer Kapazität von ca. 20000 Zuschauern die größte Ihrer Art in Deutschlands und neben Ihre Eigenschaft als Eishockeyhalle für multifunktionale Veranstaltungen konzipiert. Der Innenraumbereich verfügt über eine hochwertige Beschallungsanlage des Herstellers d&b audiotechnik, die mit einer von avi-sys im Jahre 2012 neu installierten ELA-Anlage des Herstellers TOA verknüpft ist. Alleine für die Nebenbereiche wie Umgänge, Gastronomie, Umkleiden etc. sind ca. 1100 Lautsprecher für Evakuierung und Durchsagen installiert, die alle einer permanenten, zentralen Überwachung unterliegen. Das Gleiche gilt für alle weiteren Systemeinheiten, Textspeicher, Verstärker und die gesamte Modultechnik. Gleichzeitig können alle Bereiche mit verschiedensten Programm oder Übertragungen aus dem Innenraum versorgt werden. Dafür stehen digitale DSP-Matrix-Einheiten mit grafischer Benutzeroberfläche zur Verfügung die individuell und flexibel die gesamte Signalverteilung des Hauses realisieren.

Ziel dieser aufwendig verbauten Technik ist die Garantie für höchste Sicherheit bei Großveranstaltungen jeder Art.

Königpalast Krefeld

Der Königpalast mit seiner Kapazität von knapp 10000 Zuschauern ist als Mehrzweckarena mit multifunktionaler Nutzung und integrierter Eisfläche zur Austragung der Eishockeyspiele der Krefeld Pinguine konzipiert. Bei dem Bau wurde wurde besonders darauf geachtet, den Hexenkesseleffekt aus dem alten Eisstadion, der Rheinlandhalle, zu importieren. Trotzdem wurde ein Hauptaugenmerk auf eine hohe elektroakustische Qualität mit höchstmöglicher Sprachverständlichkeit gelegt. Die Umsetzung realisierte avi-sys mit Arraylautsprecher ders Herstellers d&b audiotechnik in Kombination mit komplett digitaler Signalverarbeitung und Anbindung an die separate 100V-Anlage. Hierbei war die strenge Auslegung der DIN EN 60849 hinsichtlich aller Systemeinheiten und in der Gesamtfunktion oberstes Gebot. Die in Verbindung mit der bauakustischen Umsetzung erreichte Sprachverständlichkeit ist für Arenen dieser Größenordnung wegweisend und als Beispiel für technische Innovation und Machbares anzusehen.

   

Konferenztechnik

mit perfekter Präsentation...
   

 

Die Herausforderung an modernste Konferenztechnik ist die Realisierung von verschiedensten Vortragsformen, Schulungen und Präsentationen mit Hilfe hochwertigster Technik in Kombination mit einfachster und möglichst weitgehender automatisierter Bedienung. Diese Aufgabe hat die avi-sys im Veranstaltungszentrum Schloss Montabaur unter Berücksichtigung höchster architek- tonischer Ansprüche entsprechend umgesetzt. Der Hauptveranstaltungssaal kann durch das Einbringen fahrbarer Wände in drei Einzelräume unterteilt werden, die alle über komplette Medien- und Präsentationstechnik verfügen. Einzelne Raumkonfigurationen können über Touchpanel eingestellt werden, wobei vorkonfigurierte technische Szenarien automatisch abgerufen werden. Digital gesteuerte Lautsprecher mit modernster Beam-Steering-Technologie des Herstellers Fohhn sowie lichtstarke Projektionen in HD-Qualität gehören zur Grundaustattung jeden Raumes. Die gesamte Signal- verteilung und Verarbeitung hinsichtlich Bild und Ton erfolgt auf digitaler Ebene mit Komponenten des Herstellers Crestron. Andere Räumlichkeiten können über die digitale Vernetzung an die Veranstaltungen angebunden werden. Informationen bezüglich Belegung und Buchungen im gesamten Veranstaltungszentrum werden über ein Digital-Signage-System dem Besucher zugänglich gemacht.

Mit den individuell gestalteten Benutzeroberflächen auf den Touchpanels ist es auch technikfremden Nutzern möglich, die gesamten Raumfunktionen sowie die zur Verfügung stehende Ton- und Präsentationstechnik zu bedienen.